Kontakt-Icon Actionmenü Kontakt-Icon Actionmenü Kontakt

Ansprechpartner

Karina Ginten
Ausbildung und Praktikum

+49 5961 502-552 ausbildung@berentzen.de Alle Ansprechpartner finden Sie hier arrow
Berentzen Gruppe Karriere

Karriere

3 Fragen an ... Ronald Freye

Ronny, du bist Logistikleiter in Stadthagen. Was macht ihr am Standort Stadthagen und was sind deine Aufgaben als Logistikleiter?
Kurz gesagt: Stadthagen ist die letzte Station unserer Produkte, bevor Sie in den Handel kommen. Alle in Minden produzierten Spirituosenprodukte werden per Schienenverkehr zu uns nach Stadthagen transportiert. Dort erhalten sie ggf. ihren letzten Bearbeitungsschritt, werden zwischengelagert, kommissioniert und auf den Lkw geladen, um sich von dort auf den Weg zu unseren Kunden zu machen. Der Großteil dieser Tätigkeiten wird von externen Dienstleistern ausgeführt. Gemeinsam mit meinem Team von sechs Beschäftigten ist es unsere Aufgabe, diese Dienstleister zu koordinieren, anzuleiten, Verträge zu gestalten und den Bahnshuttle zu organisieren. Wir sind also für die gesamte Organisation und Verwaltung am Standort zuständig. Letzte Bearbeitungsschritte, die in Stadthagen ausgeführt werden, sind manuelle Handarbeiten wie beispielsweise das Packen von Displays, die Anbringung von Steuerbanderolen für den Export oder auch die Durchführung von Veredelungsmaßnahmen. Darüber hinaus werden aus Stadthagen die Bestellungen des Onlineshops versendet und Sondereditionen gefüllt.

 

Stadthagen ist nicht deine erste berufliche Station bei der Berentzen-Gruppe ist, du warst bereits an unterschiedlichen Standorten tätig?
Das ist richtig. Bereits 1994 begann meine Zeit bei der Berentzen-Gruppe. Damals studierte ich Wirtschaftsingenieurswesen und schrieb den praktischen Teil meiner Diplomarbeit bei der Unternehmensgruppe. Nach Abschluss meines Studiums fing ich als Trainee in der Berentzen-Gruppe an und durchlief ein Führungskräftenachwuchsprogramm. Anschließend durfte ich innerhalb der letzten 25 Jahre verschiedene Positionen in der Unternehmensgruppe bekleiden. So war ich beispielsweise Betriebsleiter der Falckenthal Brennerei in Luckenwalde, begleitete nach der Übernahme der Strothmann Brennerei den anschließenden Zentralisierungsprozess der Spirituosenproduktion an verschiedenen Standorten, war Logistikleiter in Haselünne und nach der Verlagerung des gesamten Spirituosenlagers nach Minden zuletzt als Logistikleiter in Minden tätig. Vor ca. 16 Jahren eröffneten wir den Standort Stadthagen, da in Minden die Lagerfläche nicht mehr ausreichte. Da an beiden Standorten bereits Schienen verlegt waren, kam uns die Idee, für den Transport unserer Waren zwischen den beiden Standorten das Schienennetz zu nutzen. So entstand der etwas ungewöhnliche Bahnshuttle. Seitdem bin ich als Logistikleiter am Standort Stadthagen tätig.

 

Wow, ein wirklich interessanter Werdegang, den du bei Berentzen bereits erlebt hast! Wenn du nicht beruflich für die Unternehmensgruppe im Einsatz bist, was machst du gerne in deiner Freizeit?
Vor ca. 10 Jahren haben meine Frau und ich uns einen Traum erfüllt und einen alten Bauernhof gekauft und rekonstruiert. Mitten auf dem Land mit sehr viel Platz genießen wir die Ruhe und Idylle. Das es nicht zu ruhig wird, dafür sorgen seit 5 Jahren unsere Zwillinge. Für die beiden ist der alte Bauernhof ein echter Abenteuerspielplatz mit Kinderhaus, Kletterturm und Fußballfeld. Aber auch für uns Erwachsene ist es immer noch unser Lieblingsort, an dem wir gerne viel Besuch empfangen.
Ansonsten bin ich in meiner Freizeit schon immer gerne verreist. Das hat sich auch mit den Zwillingen nicht verändert. Zwar kam dies in den letzten zwei Jahren etwas zu kurz, aber wir haben gerade noch eine Kreuzfahrt durch die Nordsee gemacht. Für die Zwillinge war so ein großes Schiff natürlich das absolute Highlight.

 

Vielen Dank Ronny, dass du uns so viel von dir erzählt hast!

 

Zurück zur Übersicht